[Review] Soaparella Lippenbalsam

Als ich das erste Mal bei Soaparella bestellt habe, gab es Lippenpflege nur im Döschen. Dieses im-Töpfchen-rumpanschen mag ich nun nicht sonderlich, vor allem nicht wenn ich unterwegs bin. Trotzdem habe ich einen mitbestellt und war davon sehr angetan. Kurze Zeit später wurde die Lippenpflege im Döschen dann allerdings aus dem Sortiment genommen, um den Lippenpflegestiften Platz zu machen. Martina ist auch hier wieder mal super auf die Wünsche ihrer Kunden eingegangen, die sich mehrheitlich Lippenpflege in Stiftform gewünscht hatten.

Dass bei meiner nächsten Bestellung direkt einer der Stifte mitkommen musste, versteht sich ja von selbst ;) Den Anfang machte die Sorte "Pfefferminze", den unter anderem ich mir gewünscht hatte. Mittlerweile habe ich neben "Pfefferminze" auch noch "Honig" und "Maracuja" zuhause. Es wird nun also Zeit, euch endlich auch diese tollen Lippenpflegestifte vorzustellen.


  • Preis: 3,10 € bzw. 3 Stück für 8,50 €
  • Inhalt: 7 g
  • Inhaltsstoffe: Jojobaöl, Bienenwachs, Kakaobutter, Rizinusöl, Mandelöl, Aroma

 Verpackung

Die Lipbalms befinden sich in weißen Plastikhülsen, auf denen ein Aufkleber mit der enthaltenen Sorte klebt. Die Aufkleber sind - wie alle anderen Produktlabels von Soaparella - recht schlicht gehalten. Zusätzlich sind die Lipbalms in einem Organzabeutel untergebracht, was sie ohne viel Aufwand zu tollen Mitbringseln für Freundinnen oder sonstige beautybegeisterte Mitmenschen macht.

Wenn man, so wie ich, die Lipbalms einfach in das Seitenfach der Handtasche schmeißt, um ihn immer griffbereit zu haben, muss man allerdings damit leben können, dass der Aufkleber sich abnutzt, sich teilweise ablöst und sich dadurch Fusseln drunter ansammeln. Man kann das bei meinem Pfefferminz-Stift ganz gut sehen. Mich stört das nicht großartig, ich wollte es nur erwähnt haben, damit sich hinterher niemand beschweren kann ;)

Zusätzlich zum Lipbalm befindet sich in dem Organzasäckchen noch ein Zettelchen mit Inhaltsstoffen, Inhalt, Chargennummer und Haltbarkeitsdatum.


Diese Angaben stehen nur auf dem mitgelieferten Zettelchen, auf dem Lipbalm selbst sucht man sie leider vergebens. Wer also wissen möchte, wie lange die Stifte haltbar sind, sollte sich den Zettel aufheben oder sich das MHD irgendwie auf dem Stift anbringen.

Was die Haltbarkeit betrifft, so kann ich mich nicht beschweren. Der Lipbalm Maracuja kam gerade die Tage bei mir an und ist noch bis März haltbar. Ich glaube zwar nicht, dass ich ihn bis dahin aufgebraucht habe, aber das ist nicht schlimm. Den Lipbalm Pfefferminze habe ich letztes Jahr im September bestellt, er dürfte daher das MHD mittlerweile erreicht haben (ja, ich habe natürlich den Zettel entsorgt :D), ist aber noch top in Ordnung - also Konsistenz und Geruch haben sich nicht verändert.


Duft/Geschmack

Geschmack trifft es bei den Lipbalms von Martina wirklich gut, denn sie werden nicht mit Duftstoffen, sondern mit Aromen hergestellt. Laut Shop sind die Aromen natürlich oder zumindest naturidentisch und von feinster Qualität. Ich kann das so bestätigen.

Der Lipbalm Pfefferminze riecht und schmeckt dezent nach Pfefferminztee - sehr lecker. Für meinen Geschmack dürfte gerne noch etwas mehr Aroma drin sein, ich glaube Martina hat das in der Zwischenzeit auch angepasst. Zusätzlich hat er durch die Minze einen leicht kühlenden Effekt, was gerade im Sommer sehr angenehm ist. Da der kühlende Effekt allerdings nicht so krass ist wie bei dem Beeswax Lipbalm von Burt's Bees, kann man den Lipbalm Pfefferminze auch ohne Probleme im Winter benutzen. 

Die Sorte Honig schmeckt jetzt nicht exakt wie mein Vielblütenhonig, den ich mir ab und an gerne auf mein Frühstücksbrötchen schmiere. Aber man erkennt durchaus, dass es Honig ist. Hier finde ich das Aroma allerdings fast schon etwas zu kräftig, das ist aber sicherlich Geschmackssache.

Mein neuester Lipbalm in der Sorte Maracuja schmeckt zum Glück nicht ganz so intensiv wie eine reife Passionsfrucht, das wäre mir nämlich wirklich too much gewesen. Stattdessen schmeckt er eher wie das Maracuja-Eis vom Eisdealer meines Vertrauens. Absolut fruchtig, lecker und sommerlich.


Pflege

Die farblosen Lipbalms sind zum Glück nicht so fest wie der Burt's Bees Beeswax Lipbalm. Sie sind aber auch nicht so weich, dass sie bei der momentanen Hitze davonlaufen. Ich würde die Konsistenz daher als mittelweich bezeichnen. Dadurch gleiten sie wunderbar über die Lippen, ohne dass man Druck ausüben muss.


Nach dem Auftrag glänzen meine Lippen dezent. Der Glanz verschwindet allerdings nach einer Zeit wieder. Was bleibt sind geschmeidige, gepflegte Lippen. Wenn ich nicht gerade total aufgesprungene Lippen habe, muss ich den Lipbalm auch nicht öfter als 1-2 Mal pro Tag benutzen. Die Pflege ist sehr langanhaltend. Wenn ich den Lipbalm abends vor dem Schlafengehen benutze, sind meine Lippen morgens noch wunderbar weich.

Mein Fazit

Dass im Laufe des letzten Jahres ganze 3 Lipbalms von Martina bei mir einziehen durften, sagt wohl schon alles. Ich mag diese Lipbalms sehr gerne und ignoriere sämtliche andere Lippenpflegeprodukte in meinem Besitz momentan. Bevor ich das nächste Mal einen Lipbalm mit bestelle, sollte ich allerdings doch erst mal die bereits offenen Produkte aufbrauchen. Aber ich bin mir sicher, dass man in meinem Haushalt immer irgendwo einen Soaparella Lipbalm finden wird ;)

1 Kommentar:

  1. Ich bin immer auf der suche nach guten Pflegeprodukten. Diese hübschen Lippensalben kannte ich auch noch gar nicht, aber sie hören sicher super an. Der Preis ist auch super gut. Merci für diesen ausführlichen Artikel.

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie Petit

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.