Neu in der brandnooz-Familie: Die Genussbox

Beim Auspacken der neuesten Themenbox erwarteten mich gleich 3 Überraschungen: natürlich der Inhalt, ein gedruckter Beileger (yes, it's back!) und die Ankündigung, dass der einmaligen Themenbox ein Abo folgen wird. 

Hier die wichtigsten Infos zum Genussbox-Abo:
  • Preis: 19,99 €
  • erscheint alle 2 Monate
  • schlemmen vom Feinsten mit Top-Marken
  • mindestens 25 € Warenwert 

Hört sich nicht schlecht an. Allerdings stellt sich wohl jeder unter einer Genussbox was anderes vor. So konnte ich jetzt bei Facebook schon lesen, dass einige mit der Genussbox nicht zufrieden waren. Und auch ich muss sagen, dass ich mir irgendwie mehr erhofft hatte. Ich bin zwar ansich zufrieden mit der Box, aber bis auf 3 Produkte finde ich den Inhalt eher durchschnittlich. Aber seht selbst...





  • Aoste Kordelsalami (4,49 € | 250 g) - Tipp
    Wenn ich mich recht entsinne, war die Kordelsalami schon mal in einer regulären Box drin. Aoste ist eine gute Marke, ich liebe Salami und freue mich daher darüber. Wenn man aber schon Salami in eine Genussbox packt, hätte ich schon irgendwie eine ausgefallenere Sorte erwartet.

  • Caffè Vergnano Arabica 100% (6,40 € | 250 g) - Tipp
    Dass Kaffee in der Box sein wird, wussten wir schon vorher. Brandnooz war dieses Mal nämlich so vorausschauend zu fragen, welchen Kaffee man haben möchte. Zur Auswahl standen leider nur normaler Pulverkaffee und Kapseln für die Nespresso. Ich besitze eine Dolce Gusto, kann also mit beidem nicht viel anfangen. Da der Vollautomat meiner Eltern aber auch Pulver verarbeiten kann, werde ich den Kaffee wohl einfach abtreten.

  • Naturally T n'Spices Würzmischung (4,90 € | 50-55g) - Tipp
    In meiner Box war die Sorte "Mediterraner BBQ-Mix" enthalten. Stellt sich mir nur die Frage: was mache ich mit so einer Würzmischung? 

  • John West Thunfischfilets ohne Abgießen (2,39 € | 130 g) - Launch Mai 2015
    oh, da ist er wieder - der delfinfreundliche Thunfisch (weil ohne Netz gefangen, in dem sich Delfine verheddern könnten). Thunfischfilets in Sonnenblumenöl, die man ohne Abgießen genießen können soll. Öhm ja.. na dann. Jetzt im Sommer esse ich ja sehr gerne Thunfisch, da kommt der mir gerade recht ;)

  • Saucenfritz Kiez Keule BBQ (5,50 € | 250 ml) - Launch Februar 2015
    Das nenne ich Genuss! Eine vegane Bio-BBQ Sauce mit frischen Chilis. Ich konnte nicht widerstehen und musste sie gerade schon über meine Spaghetti kippen (ja, ich esse Spaghetti mit BBQ Sauce, so what?) und bin begeistert. Wird am Wochenende mit zu den Eltern genommen, um sie zu nem leckeren Steak zu essen. Mjam.

  • Havelwasser (5,99 € | 750 ml) - Tipp
    Birnensaft mit Weißwein - also die etwas andere Weinschorle. Wenn ich mal Wein trinke, dann tatsächlich Weißweinschorle. Die Kombi hört sich so genial an, dass ich heute Abend direkt mal ein Gläschen mit auf den Balkon nehmen werde.

  • iChoc "White Vanilla" (1,99 € | 80 g) - Launch März 2015
    hm... eine andere Sorte der iChoc hatte ich ja schon in der Juni-Box. Auch diese ist aus Reismilch hergestellt und somit vegan. Schauen wir mal, ob sie so lecker nach Vanille schmeckt wie die Verpackung das suggeriert.


Die Zusammenstellung der Box gefällt mir soweit ganz gut. Es sind mit dem Havelwasser und der Kiez Keule Produkte enthalten, die ich so noch nicht kannte, die für mich aber Genuss pur bedeuten. Auch der Kaffee scheint etwas besonderes zu sein, was ich aber derzeit nicht beurteilen kann. Aber alleine die schwarze Dose sieht schon sehr edel aus. Ansonsten sind Produkte enthalten, die so auch schon in der regulären Box drin waren. Ich hatte eigentlich angenommen, dass die Produkte alle etwas exklusiver sein werden - auch wenn die nicht ganz so exklusiven Produkte für mich natürlich Genuss bedeuten, denn dieses Mal trifft alles meinen Geschmack.

Dass die Box nicht ganz so exklusiv ist wie erwartet, hat wohl auch einige Besteller verärgert. Man kann das immer ganz gut auf der Facebook-Page von brandnooz verfolgen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.