[Review] Neutrogena Nordic Berry Handcreme

Im Dezember erreichte mich - wie viele andere Blogger auch - eine sehr nette Aufmerksamkeit von Rossmann, eine gut gefüllte "Schön für mich"-Box. In der Box war unter anderem die Nordic Berry Handcreme von Neutrogena enthalten, die momentan an meinem Waschbecken direkt neben dem Seifenspender steht.

  • Inhalt: 75 ml
  • Preis: ~ 3,50 €
  • Plastiktube mit Klapp-Verschluss
Inhaltsstoffe

Aqua, Glycerin, Paraffinum Liquidum, Behenyl Alcohol, Dimethicone, Butyrospermum Parkii Butter, Elaeis Guineensis Oil, Glyceryl Stearate, Isopropyl Palmitate, PEG-100 Stearate, Rubus Chamaemorus Fruit Extract, Zea Mays Starch, Ethylhexylglycerin, Candelilla Cera, Cetyl Alcohol, Hydrogenated Vegetable Oil, Myristyl Alcohol, Olus Oil, Stearyl Alcohol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Chlorphenesin, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Parfum

Produktversprechen

Neutrogena beschreibt die Creme als nicht fettend, sofort einziehend und angenehm duftend. Sie soll trockene Hände geschmeidig zart pflegen und das Feuchtigkeitsniveau der Haut erhöhen.
Na, dann schauen wir mal...

Meine Erfahrung mit der Creme

Wie schon gesagt steht die Creme momentan direkt an meinem Waschbecken, weil meine Hände zur Zeit einfach verdammt pflegebedürftig sind. Wenn ich nicht aufpasse sind meine Fingerknöchel sehr schnell aufgesprungen, sehen dadurch unschön aus und tun natürlich auch weh. Also musste eine Handcreme ans Waschbecken, damit ich das Cremen nicht vergesse. So kann ich nach dem Händewaschen direkt zur Handcreme greifen und meinen Händen etwas Gutes tun.

Der Deckel der Creme lässt sich problemlos öffnen, was schon mal ein Pluspunkt ist. Wie oft ich schon Cremes oder Duschgels hatte, deren Deckel sich nicht anständig öffnen ließen... es gibt fast nichts nervigeres.

Die Creme ist weiß (also keine Farbstoffe!), ist wunderbar cremig und lässt sich gut verteilen. Sie zieht wirklich sehr schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm auf den Händen. Durch einige der enthaltenen Inhaltsstoffe (z.B. Paraffinum Liquidum, Dimethicone) spüre ich aber dennoch einen leichten, allerdings nicht störenden, Film auf der Haut. Dieser Film ist aber durchaus positiv zu bewerten, da so die Feuchtigkeit besser in der Haut eingeschlossen werden kann, Stichwort Okklusion *. Meine Hände fühlen sich also wunderbar gepflegt an und reißen - regelmäßige Verwendung vorausgesetzt - nicht mehr ständig ein.

Was den Duft der Handcreme angeht, versetzt er mich immer etwas in meine Kindheit zurück. Ich hatte nämlich eine Barbie, die dank einem beigefügten Parfüm, ungefähr genauso gerochen hat. Irgendwie blumig, fruchtig, etwas künstlich. Ich mags jedenfalls und muss ständig an meinen Händen schnuppern ;D

Nachkaufprodukt? Eventuell. Je nachdem ob der Duft mich auf Dauer nicht doch noch anfängt zu nerven. Aber vorher muss ich ohnehin erstmal die restlichen Handcremes, die hier noch so rumliegen, aufbrauchen.



*was genau Okklusion ist, warum es wichtig ist und worauf ihr achten müsst, könnt ihr bei Shenja nachlesen *klick*

1 Kommentar:

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.