[Review] Alverde Verwöhnbadesalz Macadamianuss Karitébutter

Ich stelle gerade mal wieder fest, dass ich a) schon wieder ewig nichts mehr gepostet habe und b) es sich hier irgendwie nur noch um Badezusätze, aufgebrauchte Sachen und die brandnooz-Box dreht. In letzter Zeit bin ich aber auch so mit gar nichts zufrieden. Ich plane, knipse, tippe und lösche dann doch alles wieder. gnarf. Das nennt man dann wohl kreative Blockade. Leider hält meine sich sehr hartnäckig. 

Aber genug davon, ich möchte euch heute den gefühlt tausendsten Badezusatz vorstellen. Vielleicht interessiert sich ja doch der ein oder andere dafür. Und da ich gerade quasi frisch aus der Wanne komme, passt das ja ;)

  • Inhalt: 80 g
  • Preis: 0,95 €
  • pflegend durch Sheabutter und Olivenöl
  • glutenfrei, laktosefrei, vegan

Inhaltsstoffe


Maris Sal, Macadamia Ternifolia Seed Extract*, Olea Europaea Fruit Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Alcohol*, Aqua, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Parfum**, Limonene**, Benzyl Salicylate, Linalool**
* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils


Das Badeerlebnis

Wie man das eben so macht, habe ich die weißen Badekristalle ins einlaufende, heiße Badewasser gekippt. Es hat sich direkt der typische Macadamia/Karitébutter-Duft, den wir schon von der Körperbutter kennen, im ganzen Bad breit gemacht - wunderbar cremig, ein bisschen nussig. Einfach lecker halt.

Während dem Baden hatte ich nicht das Gefühl, dass meine Haut großartig gepflegt wird und war schon etwas enttäuscht. Schließlich steht ja auf der Packung, dass der Badezusatz pflegend ist. Stattdessen saß ich also in unspektakulärem, etwas milchigem Wasser ohne Schaum und meine Haut wurde nicht mal gepflegt. Na super.

Als ich dann allerdings aus der Wanne gestiegen bin, durfte ich feststellen, dass ich mich geirrt hatte. Auch wenn es sich während dem Baden nicht so angefühlt hat - meine Haut ist weich und gepflegt. Zwar nicht so gepflegt wie mit einem Badeöl, aber immer noch ausreichend gepflegt. Da gefällt mir der Badezusatz doch schlagartig besser ;)

Der Duft, der jetzt noch in der Luft des Badezimmers hängt, verflüchtigt sich auf der Haut leider ganz schnell wieder. Wer ihn noch etwas länger genießen möchte, sollte sich dann wohl mit der passenden Körperbutter eincremen.

Obwohl ich noch skeptisch war während ich in der Wanne lag, konnte der Badezusatz mich letztendlich überzeugen. Der darf auf jeden Fall mal wieder bei mir einziehen. Sobald ich die restlichen tausend Badezusätze, die in der Schublade im Gästezimmer meiner Eltern rumliegen, mal benutzt habe.. ;)

Kommentare:

  1. Mir hat der Badezusatz gar nicht zugesagt, d.h. der DUft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, an dem Duft scheiden sich die Geister. Ist ja bei der Körperbutter auch so ;)

      Löschen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.