[Review] Lush "Atomic" Feste Zahnpasta

Heute habe ich mal eine etwas andere Review für euch - Zahnpasta. Was Zahnpasta angeht, experimentiere ich nicht gerne rum, da ich sehr empfindliches Zahnfleisch habe. Als ich dann aber in einem Fehlkaufpäckchen die Feste Zahnpasta von Lush entdeckt habe, wurde ich neugierig.
  • Inhalt: 40 Toothy Tabs
  • Preis: 4,65 €
  • auch in anderen Sorten erhältlich

Die Sorte "Atomic" ist - meiner Meinung nach - noch gewöhnungsbedürftiger als andere Sorten der Toothy Tabs. Nicht nur, dass man eine kleine Tablette hat, die man erst zerkauen muss, um sich die Zähne putzen zu können. Nein, "Atomic" enthält Nelkenöl, das wirklich sehr gewöhnungsbedürftig schmeckt. Dafür ist es aber halt ein altes Hausmittel bei Zahnschmerzen und Zahnfleischproblemen.

Wie schon gesagt, ist die Anwendung der Toothy Tabs sehr gewöhnungsbedürftig. Statt sich einfach wie immer Zahnpasta auf die Zahnbürste zu quetschen, nimmt man ein Toothy Tab in den Mund, zerkaut es sorgfältig, macht die Zahnbürste nass und kann sich dann die Zähne putzen. Und wie das dann schäumt, da kommt meine normale Zahnpasta nicht mit.

Das Gefühl nach dem Zähneputzen ist auch erstmal etwas seltsam. Wenn man Pech hat, hat man noch Reste des zerkauten Toothy Tabs irgendwo in den Zähnen hängen, die man dann erst mal wieder entfernen muss. Auch ist das Mundgefühl irgendwie etwas trocken. Die Zähne fühlen sich dafür wunderbar sauber an. Und mein Zahnfleisch freut sich jedes Mal über das Nelkenöl.

Für jeden Tag sind die Toothy Tabs für mich nichts. Ich kann auch das Nelkenöl einfach nicht jeden Tag ab. Aber ich sehe zu, dass ich mir die Zähne mindestens einmal die Woche mit den Toothy Tabs putze, meinem Zahnfleisch zu Liebe.

Wenn man verreist, finde ich die Toothy Tabs übrigens auch prima. Man bekommt zwar mittlerweile von vielen Zahnpastas auch eine Probegröße, aber wenn man mit dem Flugzeug unterwegs ist und Zahnpasta im Handgepäck mitnehmen möchte, muss man ja wegen dieser Flüssigkeitsregel immer etwas aufpassen. Das Problem umgeht man mit den Toothy Tabs. Außerdem können sie auch im Koffer nicht auslaufen. Hatte ich alles schon, ist nicht schön ;)

Ich denke zwar nicht, dass ich mir die Toothy Tabs nachkaufen werde, aber ich fand es interessant sie mal ausprobiert zu haben. In Zukunft werde ich mir aber wohl eher Nelkenöl kaufen und das verdünnt als Mundspülung nutzen, damit ist meinem Zahnfleisch genauso gut geholfen.

1 Kommentar:

  1. diese Tabs interessieren mich auch, allerdings wenn dann nur zum Reisen oder sonstige "Notfälle". Sie sind ja leider auch nicht ganz billig. Allerdings denke ich, dass die Inhaltsstoffe davon bestimmt ganz gut sind, denn auch Zahnpasta ist mit dem Fluor etc. ja schon sehr in der Kritik gesundheitsschädlich zu sein. Ich möchte mich jetzt sowieso auch mal nach einer gesunden Zahnpasta umsehen :)

    und danke für dein Kommentar zu den Deos! Du sagst es, leider ist Aluminium auch in genug anderen Bereichen zu finden, in denen es eigentlich nichts zu suchen hat. Falls ich meinem Freund mal das Masculine bestellen sollte, werde ich es auch ausprobieren. Mit der Konsistenz geht es mir ähnlich wie dir, da sie eben nur so langsam einzieht und das körnige wahrscheinlich wirklich noch zusätzlich zu Hautreizungen führen kann.
    Speick käme für mich persönlich nicht infrage, da mir da der Alkoholanteil viel zu hoch ist in den Deos. Falls es aber für dich funktioniert, würde ich mich freuen wenn du mir berichtest. Probiere mich aktuell quer durch den Markt ;) (was ich leider schon festgestellt habe ist, dass bisher kein natürliches Deo meine Achseln so reizt wie das Wolkenseifen - sehr schade)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.