[Gewinnspiel] Überraschungsbox

Hallo ihr Lieben,

wie ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich in den letzten Monaten nicht wirklich viel gebloggt. Trotzdem haben mir sehr viele von euch die Treue gehalten, dafür möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Ihr seid die Besten :-*

Ich werde versuchen in nächster Zeit wieder regelmäßiger zu bloggen. Nachdem mein Umzug jetzt abgeschlossen ist, habe ich dafür zumindest wieder mehr Zeit. Die Motivation ist auch wieder da und ich hoffe, der Schreibfluss kommt mit der Zeit auch wieder zurück..

Obwohl ich in den letzten Monaten nicht gebloggt habe, habe ich an euch gedacht und hin und wieder mal ein nettes Teil bei dm oder Rossmann für euch mitgenommen. Daraus, und aus vielem mehr, habe ich eine Überraschungsbox zusammengestellt.  

Auf dem Bild seht ihr einige Sachen, die in der Box enthalten sind.
Unter anderem ein Duschpuschel von The Body Shop, der sich dank Frau Shopping momentan größter Beliebtheit erfreut. Ich mag die Teile zwar nicht, aber es gibt ja einfach wahnsinnig viele Leute, die die Teile total gerne benutzen.
Wie ihr seht ist auch einer der Holo-Lacke aus der Kiko "Lavish Oriental" LE in der Box drin. Ein paar wenige Wolkenseifenprodukte haben sich auch rein verirrt, damit nicht nur ich hier am rumschwärmen bin :D

Was sonst noch in der Box drin ist, wird uns hoffentlich der/die Gewinner/in verraten, denn die oben abgebildete, prall gefüllte Box kann eine/r von euch gewinnen.

Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach:
Schreibt mir einen Kommentar mit eurem liebsten weihnachtlichen Rezept - ob Plätzchen, Kuchen, Punsch oder sonstiges ist egal, hauptsache weihnachtlich :)

Solltet ihr keinen Blog haben, über den ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann, schreibt mir bitte eure E-Mail Adresse mit in den Kommentar (am besten verfälscht ihr sie indem ihr das @ durch ein [at] ersetzt, damit Spambots es nicht allzu einfach haben)

Mitmachen könnt ihr bis zum 24. Dezember 2012 um 23:59 Uhr. Ich versuche, den Gewinner bis zum Abend des 26. Dezember auszulosen und zu benachrichtigen, sodass die Box noch dieses Jahr den Weg zum Gewinner antreten kann und dann als kleines Nachweihnachtsgeschenk Freude machen kann :)

Und nun noch zum Kleingedruckten:
  • Das Gewinnspiel ist ein Dankeschön für meine Leser. Neue Leser sind selbstverständlich willkommen. Solltet ihr mich nicht via GFC, sondern via Bloglovin' oder via Feed verfolgen, hängt mir doch bitte einen Screenshot an den Kommentar mit dran oder sendet ihn mir per Mail (lever-de-la-lune[at]gmx.de), damit ich nachvollziehen kann ob ihr wirklich Leser seid.
  • Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person mit Wohnsitz in Deutschland (sorry an meine Leser aus anderen EU-Ländern, das nächste Gewinnspiel für euch kommt bestimmt ;) )
  • Solltest du unter 18 Jahre alt sein, benötige ich im Falle eines Gewinnes die Einverständniserklärung deiner Eltern, damit ich dir deinen Preis zuschicken kann
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Eine Barauszahlung, Auszahlung in Sachwerten oder Tausch der Gewinne ist nicht möglich

Kommentare:

  1. Ich backe statt normalen Plätzchen total gerne große American Cookies.! :) Ein gutes Rezept ist zum Beispiel dieses: http://www.chefkoch.de/rezepte/1004821205675021/Amerikas-Lieblingscookies.html .
    Ich mische dann eine Menge Zutaten rein, je nachdem wozrauf ich Lust habe. Nüsse, Schokostücke, Rosinen und Kakao-Pulver für Schokokekse. Frisch aus dem Ofen schmecken sie am besten, dann sind sie schön warm, richtig knusprig und die Schokolade ist noch flüssig. <3

    Danke für das tolle Gewinnspiel und liebe Grüße
    (email: nettemarmelade[at]yahoo.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      leider kann ich deine Teilnahme nicht werten. Das Gewinnspiel ist für meine regelmäßigen Leser. Da du anonym kommentiert hast, kann ich leider nicht nachprüfen, ob du dazu gehörst.
      Falls du mir via Bloglovin' oder via RSS-Feed folgst, schicke mir doch bitte einfach einen Screenshot an lever-de-la-lune[at]gmx.de, damit ich deine Teilnahme werten kann. Danke!

      Löschen
  2. Ich liebe Kokos und deswegen liebe ich es an Weihnachten Kokosmakronen zu essen oder zu machen. Ich bin ja eher unerfahren, was das Backen angeht, aber die Makronen sind schön leicht zu machen.

    400g Kokosraspel
    200g Butter
    5 Eier
    1 Pkt. Oblaten, 50 mm Durchmesser
    1 EL gest. Mehl
    1 EL gest. Speisestärke
    200g Zucker

    Eier in eine Schüssel schlagen. Den Zucker zugeben und solange verrühren, bis sich alles gut vermengt hat. Die Kokosraspel und die Butter zufügen und vermengen. Zuletzt das Mehl und die Stärke einrühren. Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Die Makronenmasse mit einem Teelöffel ca. 1 cm hoch auf die Oblaten streichen. Die Makronen nicht zu dicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen - etwa 1 cm Abstand lassen.

    In den Backofen schieben und etwa 15-20 Minuten backen. Sie sind fertig, sobald der Rand leicht braun ist. Herausnehmen und sofort vom Blech nehmen.


    Habe das Rezept vor einer Weile gefunden und machte sie nun immer so. Schmecken super!


    Mail: bastron-olga[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, Kokosmakronen sind klasse. Die habe ich als Kind schon immer gerne gegessen.
      Danke für das Rezept, das werde ich mal ausprobieren. Mit meinem Rezept wurden die beim letzten Mal nämlich steinhart.. ^^

      Löschen
  3. mein liebstes Plätzchenrezept: Snickerdoodles

    Zutaten:

    360g Mehl
    1/2 TL Salz
    ½ TL gem. Zimt
    2 TL Backpulver
    227g weiche Butter
    300g Zucker
    2 Eier
    1 Pck. Vanillinzucker
    Für den Zimtzucker:
    70g Zucker
    3 gehäufte TL gem. Zimt

    Zubereitung:
    Zunächst wird die weiche Butter mit dem Zucker schaumig gerührt. Dann kommen die Eier hinzu und werden gut mit der Buttermasse vermengt.
    Das Mehl wird mit dem Salz, dem Zimt und dem Backpulver vermischt, unter die Butter-Eimasse gehoben und gut vermengt.

    Für den Zimtzucker wird ganz einfach der Zucker mit dem Zimt vermischt.
    Mit Hilfe von 2 Esslöffeln oder einen Eisportionierer den Teig in den Zimtzucker geben und darin wälzen, anschließend auf ein Backblech geben. Dabei aber Abstand lassen, da der Teig beim Backen zerläuft.
    Die Cookies müssen dann bei 190 °C (Umluft) 8-10 Minuten backen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich richtig lecker an. Snickerdoodles kenne ich noch nicht, werde ich mich aber sicherlich mal dran versuchen. Danke!

      Löschen
  4. Hallo Bianka :-)

    Bin neue Leserin deines Blogs über GFC, der wirklich schön ist :-)

    Ich bin leider überhaupt kein Plätzchenbacker, ich lasse das immer von meiner Mama oder meiner Oma erledigen :-)
    Ich trinke für mein Leben gerne Punschtee oder Weihnachtspunsch, weil ich nicht gerne Alkohol trinke und mir Glühwein daher nicht zusagt.

    Ich weiß, es ist nicht sehr Weihnachtlich, aber da wir am Heilig Abend mit der Ganzen Familie zusammensitzen, mache ich eine Fruchtbowle

    250ml Grenadinesirup
    1 l Ananassaft
    500 g tiefgekühlte Erdbeeren
    1 l Traubensaft
    mit Mineralwasser auffüllen.

    Die Bowle (ohne Alkohol) kommt immer supergut an, und auch wenn jetzt keine Weihnachtlichen Gewürze drin sind, wird sie immer wieder gern genommen :-)

    liebe Grüße

    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenns nicht allzu weihnachtlich ist, das hört sich toll an. Und Bowle kann man ja immer mal brauchen ;)

      Löschen
  5. Ich bin ein Fan von Keksen. Egal welche Sorte. Allerdings bin ich zu faul, den kompletten Teig selbst herzustellen und meistens fehlt mir auch die Zeit dazu. Deshalb greife ich gerne auf einen Fertigteig aus dem Kühlregal zurück. Dieser ist ein einfacher Mürbeteig, den es in verschiedenen Ausführungen gibt.
    Vielleicht ist das auch ein Anreiz für Backanfänger. :)

    Ansonsten finde ich Lebkuchentorte sehr, sehr lecker. Hierzu erstellt man einfach einen normalen Biskuitteig (da finden sich ja unglaublich viele Rezepte im Netz zu) und reichert dies mit etwas Lebkuchengewürz (je nach Geschmack) an. Den Boden teile ich nachdem er ausgekühlt ist in zwei Hälften und fülle ihn mit eingekochten Kirschen.
    Ein Glas Kirschen in einen Topf geben, mit etwas Zucker und ein Wenig Dickungsmittel aufkochen lassen und dann auf den Boden geben.
    Dann einfach den anderen Teil des Biskuits oben drauf und das ganze mit Sahne umhüllen. Dekorieren tue ich es dann mit Schokosternen oder Raspeln und Zimt! :)

    Liebe Grüße,
    Micka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache meinen Teig immer selbst (wenn ich denn mal die Motivation dazu habe). Finde Backen auch viel einfacher als Kochen :D

      Die Lebkuchentorte hört sich aber sehr lecker an. Das werde ich evtl. mal ausprobieren.

      Löschen
  6. Ich bin ein Fan von Nussecken =)


    Für den Teig:
    100 Gramm Butter
    60 Gramm Puderzucker
    1 Prise Salz
    1 Ei
    180 Gramm Mehl
    30 Gramm Haselnüsse (gemahlen)
    Für den Belag:
    50 Gramm Butter
    120 Gramm Zucker
    60 Gramm Zuckerrübensirup ( hell)
    100 Gramm Schlagsahne
    300 Gramm Haselnüsse (gehackt)
    100 Gramm Haselnüsse (gemahlen)
    150 Gramm Zartbitter-Kuvertüre

    Für den Teig:
    Butter, Puderzucker, Salz, Ei, Mehl und gemahlene Haselnüsse zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

    Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Den Teig mit den Händen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech drücken.

    Für den Belag:
    Butter, Zucker, Sirup und Schlagsahne unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Hitze etwa 4 Minuten kochen lassen. Dadurch karamellisiert der Zucker. Dabei die Masse nicht zu dunkel werden lassen, sonst wird der Karamell bitter. Den Topf von der Kochstelle nehmen und beide Nusssorten unterrühren.

    Die Nussmischung auf dem Teig verteilen. Im Ofen auf der untersten Schiene etwa 20 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer in Dreiecke (4 x 4 x 2 cm) schneiden. Die Kuvertüre grob hacken und in einer kleinen Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Jeweils eine Seite der Nussecken hineintauchen und auf Kuchengittern trocknen lassen.

    Liebe Grüße,

    Katie
    princesskatie2309@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, bin Leser deines Blogs unter irina :-) Gerne möchte ich mit in den Lostopf. Bei uns gibt es einiges an Plätzchen, aber es sind die üblichen Rezepte, deswegen möchte ich dir ein Rezept zeigen, welches total easy zu machen geht und super lecker ist. Ich mache die immer zu Weihnachten für die Erwachsenen.
    Baileyskugeln

    120 Milliliter Baileys
    40 Gramm Butter
    130 Gramm Kokosflocken
    220 Gramm Weiße Schokolade
    Für die Deko:
    80 Gramm Kokosflocken
    1.Das Kokosett und den Baileys in einer Schüssel verrühen. Danach für ca. 30 Min. bei Zimmertemperatur rasten lassen.
    2.Währendessen die Butter und Schokolade über Wasserdampf erwärmen bis alles geschmolzen ist.
    3.Die geschmolzene Schokolade unter die Kokosmasse heben. Anschließend erkalten lassen. Danach für ca. 2 Std. in den Kühlschrank geben.
    4.Mit der gekühlten Masse kleine Kugeln formen und die Baileys Kugeln in Kokosett wälzen. Noch Papierförmchen geben und bis zum Verzehr kalt stellen.

    Wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest :-)
    Xenia.Schitz@gmx.de
    LG Irina

    AntwortenLöschen
  8. Problem ist ich habe keine richtigen rezepte lach,ich mach zu weihnachten meist die fertigen Pfannkuchen aus dem Netto und die schmecken super mit Schlagsahne und Kirschen drauf<3
    Und meine Kinder lieben die auch.
    Folge dir neu unter Andrea D
    www.sunshinelady-testet.de andrea.andreas@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Mein Lieblingsrezept sind Schoko Crossis:

    6 Tafeln Schokolade (nach Geschmack Vollmilch und Zartbitter)
    1 Packung Cornflakes

    Schokolade schmelzen, Cornflakes unterheben und kleine Häufchen auf ein Blech setzen und erkalten lassen. Fertig :)

    LG
    Sabine
    sabine_test_blog(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  10. Ich mache an Wehnachte am liebsten gebrannte Mandeln. Dazu einfach Zucker, Vanillinzucker, Zimt und Mandeln mit etwas Wasser in eine Pfanne geben. Unter ständigem Rühren werden die Mandeln schließlich klumpig und sind fertig. Super lecker!
    glg, jana

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    tolles Gewinnspiel, da möchte ich sehr gerne mein Glück versuchen.

    Zur Weihnachtszeit backe ich sehr gerne mit meiner Tochter Plätzchen, anbei das Rezept.

    Für den Teig:
    500g Mehl
    250g Butter
    125g Zucker
    1Pck. Vanillezucker
    1Pck. Backpulver
    2 Eier
    1 Mandelaroma

    Alle Zutaten zusammen zu einem Teig kneten und danach 30 Minuten im Kühlschrank kühl halten. Danach den Teig einfach ausrollen, ausstechen und die Plätzchen auf das Blech legen. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und danach die Plätzchen ca. 10 Minuten im Backofen backen. Schon sind sie fertig :-)

    Mein Lesername (GFC): flauschi1984
    E-Mail: info@flauschis-world.de

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.