[Blogparade] Retro-Blogging

Die Blogparade von Tea & Twigs ist zwar schon vorbei (ich habe mal wieder gepennt, typisch..), aber ich finde die Idee so schön, dass ich auch noch eben einen Post dazu veröffentlichen möchte - bin ja schließlich nur 4 Tage zu spät, ne? ;) Und vielleicht hat ja jemand von euch Interesse daran auch noch teilzunehmen.

Kurz gesagt geht es bei der Blogparade darum, sein erstes Outfit/Makeup-Bild, das man auf dem Blog gepostet hat nochmal zu posten und kurz was dazu zu sagen.



Da ich irgendwann in einem Anfall von "Oh Gott, ich habe zu viel privates veröffentlicht!" alle Posts (abgesehen von Reviews) gelöscht habe und nur einen winzigen Teil der Outfits wieder online gestellt habe, ist dieses hier das erste Outfit, das ihr auf meinem Blog finden könnt:


Das Outfit ist vom Februar 2010, also schon knapp 2 Jahre alt, und ein typisch schlichtes Bianka-Berufsschul-Outfit. Die Teile finden sich noch alle in meinem Kleiderschrank (die Jeans habe ich zwischenzeitlich neu gekauft, da sie kaputt war. Ich habe das gleiche Modell glücklicherweise nochmal gefunden) und ich hatte das Outfit in der Zwischenzeit auch mehrmals genau so an. Man erkennt es auf dem Bild schlecht, aber die Kette besteht aus ganz vielen bunten Perlen, damit wollte ich das Outfit etwas farbenfroher gestalten. Vielleicht sollte ich es beim nächsten Mal mit einer etwas knalligeren Kette probieren.


Und auch wenn das erste Blog-Outfit nicht mehr hier zu finden ist, weiß ich noch ganz genau, welches es war. Ich habe es extra für euch aus den Tiefen meiner Festplatte gekramt:


Im Großen und Ganzen ein schlichtes Alltags-Outfit mit kleinen Schönheitsfehlern: die umgekrempelte Hose geht gar nicht. Ich liebte die Jeans, weil sie so schön bequem war und perfekt saß. Leider gab es sie nur in Länge 36 und ich wollte sie nicht kürzen lassen. Wenn ich sie noch hätte (habe sie irgendwann aussortiert, weil sie zu groß war), wäre sie mittlerweile beim Schneider gewesen und müsste nun nicht mehr gekrempelt werden. Die Strickjacke mit den Kirschen war von Anfang an etwas zu kurz und sieht meiner Meinung nach etwas verwachsen aus. Zumachen konnte ich sie auch nie, weil sie nicht richtig passte. Habe sie daher nicht wirklich oft getragen und nach fast 3 Jahren im Schrank nun endlich mal auf dem Flohmarkt verkauft. Heute würde ich dazu übrigens ein knalliges Top in der Farbe der Kirschen (die sind pink-rot) kombinieren statt dem schwarzen Top. War ja total öde.
Getragen habe ich das übrigens irgendwann Anfang 2009 für die Schule ;)


Ihr seht, nichts wirklich spektakuläres. Aber ich fand es trotzdem interessant, mir mal die älteren Outfits anzuschauen. Was mir dabei aufgefallen ist: Ich habe fast ausschließlich Hosen getragen. Heute trage ich viel öfter Röcke und Kleider und fühle mich in Hosen nicht mehr allzu wohl. Hätte mir das damals jemand gesagt, hätte ich denjenigen glatt ausgelacht :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.