Vorsätze für 2012

Eigentlich bin ich Vorsätzen gegenüber eher negativ eingestellt, denn bisher habe ich keinen einzigen davon eingehalten. Ich denke, das geht den meisten Leuten so.
Trotzdem habe ich mir für dieses Jahr mal wieder Vorsätze gefasst und dieses Mal bin ich wirklich fest entschlossen diese durchzuziehen.

  • Sport machen

    Ja klar, das nehme ich mir eigentlich immer vor, nicht nur zu Jahresbeginn. Ich habe schon seit Jahren nicht mehr wirklich Sport getrieben, genau genommen seit ich aufgehört habe aktiv im Verein zu schwimmen. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange das nun schon her ist. Dürfte 2004 gewesen sein. Okay, ich bin dann immernoch mit dem Rad zur Schule gefahren und war auch generell öfter mal mit dem Rad unterwegs, aber seit ich 2006 meinen Führerschein gemacht habe, bin ich nur noch äußerst selten mit dem Rad unterwegs.

    Der einzige Sport, den ich dann noch hatte, war der Schulsport. Und seien wir mal ehrlich: da habe ich auch mehr rumgesessen als Sport gemacht, weil ich schlicht und einfach keine Lust hatte. Einzig in 11/1 habe ich gerne mitgemacht, denn da war Schwimmen an der Reihe. Doch danach hatte ich einfach keine Lust mehr - Badminton, Volleyball, Fußball, Leichtathletik. Nein, das ist nicht meine Welt.
     Immer wieder habe ich mir überlegt, ob eine Anmeldung im Fitnessstudio sinnvoll wäre und immer wieder bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das raus geschmissenes Geld wäre.

    Seit ich allerdings in meinem Stammforum über einen Thread zum Thema "Bodyrock" gestoßen bin, stehe ich dem Sport nicht mehr allzu kritisch gegenüber. Es gibt tolle, kostenlose Videos zu den Workouts und ich habe direkt mal mit dem Workout für Beginner angefangen - was soll ich sagen.. es hat mir Spaß gemacht und echt gut getan. Belohnt wurde ich mit sehr fiesem Muskelkater, aber hey, der geht auch wieder vorbei. Da merke ich dann auch direkt, wie sehr ich außer Form bin. Von solchen Übungen hätte ich in meiner aktiven Zeit keinen Muskelkater bekommen.
    Jetzt heißt es erst einmal pausieren, bis der Muskelkater besser geworden ist. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn ich bin voller Tatendrang und möchte unbedingt mit den Workouts weitermachen.

    Dadurch, dass ich für die Workouts außer meinem Computer und meinen Gymnastikhanteln nichts brauche und dafür nicht irgendwohin gehen muss, wo mich eventuell Leute beobachten könnten, bin ich wirklich sehr motiviert. Ich hoffe, das ist nicht nur die Anfangseuphorie, denn ich möchte das wirklich durchziehen - auch nach anstrengenden Arbeitstagen.



  • Kosmetik bewusster kaufen

    Das habe ich mir vor allem für meine Körperpflegeprodukte vorgenommen, denn beim Blick in meinen "Vorratsschrank" wurde mir regelrecht schlecht.
    Dort stehen eine ganze Menge Duschgels und Bodylotions, teilweise noch ungeöffnet, teilweise 1-2 Mal benutzt. Alles von Drogerie-Eigenmarken. Klar, die sind günstig und man kann sie mal eben schnell mitnehmen, wenn einem der Duft gefällt, denn sie kosten ja nicht viel. Auf lange Sicht läppert sich da aber auch ganz schön was zusammen, vor allem wenn man die Sachen dann wegwerfen muss, weil sie gekippt sind.
    Auch sehr ärgerlich: das Sortiment wird ungefähr 1 Million mal pro Jahr umgestellt. Man hat also gerade einen neuen Liebling entdeckt - schwupp - weg. Darauf habe ich einfach keine Lust mehr.

    Konsequenz? Ich möchte hauptsächlich Sachen von beständigeren Marken kaufen, die ihr Sortiment nicht ständig umstellen. Die Sachen sind zwar teurer als Sachen der Eigenmarken, aber ich habe a) den ganzen Stress nicht mehr und b) werden sich dadurch auch hoffentlich weniger Sachen bei mir ansammeln.
    Eine Marke, die ich hierzu auf jeden Fall genauer unter die Lupe nehmen möchte ist Burt's Bees, denn die Produkte interessieren mich schon länger.
    Zur Abwechslung dürfen es dann auch mal Fruttini, Nivea oder Dove sein. Die sind nicht ganz so teuer wie Burt's Bees, stellen ihr Sortiment aber auch nicht ständig um und haben auch sehr gute Produkte.

    Außerdem möchte ich auch bei der dekorativen Kosmetik weniger aus Limited Editions kaufen und nicht mehr so viele Sachen anhäufen, die ich dann letztendlich doch nicht benutze - Stichpunkt Lidschatten und Lippenstifte. Meistens trage ich doch nur mein Transparent Make-Up, Puder, Mascara, Blush und etwas Gloss. Mal sehen, vielleicht ändere ich daran auch mal etwas, das möchte ich mir aber nicht als Vorsatz nehmen, weil ich was, dass das wirklich utopisch ist.

    Mich von anderen anfixen lassen, wenn ich eigentlich nichts brauche, ist 2012 auch tabu. Sobald ich Produkte gefunden habe, mit denen ich wirklich richtig zufrieden bin, möchte ich bei denen bleiben. Wie gesagt, ab und an mal was Neues zur Abwechslung, aber nicht den ganzen Schrank voller vermeintlicher Must Haves. Das ist auf Dauer eher belastend als schön.

Amen. ;)

Habt ihr euch Vorsätze gemacht oder steht ihr dem Ganzen eher kritisch gegenüber?

    Kommentare:

    1. Beim Sport ist es bei mir die Faulheit und, dass mir schlicht die Zeit fehlt... Ich bräuchte, wenn, ein Fitnessstudio, was 24/7 geöffnet hat und dafür müsste ich erst mal ne gewisse Strecke Auto fahren und ab da wirds auf die Dauer einfach zu teuer...

      Bei den beauty- related Sachen hast du auch Recht.. ich muss auch definitiv weniger Körperpflegezeugs bei dm kaufen...
      In LE stürze ich meist nur auf Blushes oder eben Nagellack.. da ich selten e/s trage, kauf ich den auch selten, da nehme ich dann auch Standardzeugs :)

      Vorsätze hab ich mir persönlich nicht gemacht, weil man sich damit oft nur selbst demotiviert oder so.. also nur, wenn man sie bricht oder so :D
      Also ich hoffe, das kommt nicht falsch rüber *g*
      Ich finds gut, wenn Leute diese Vorsätze einhalten können und ich verstehe auch, dass manche das Neue Jahr als Ansporn oder so sehen oder brauchen.. ist auch alles ok, aber nicht so meins :) Ich finde immer, dass man sich damit selbst zu sehr unter Druck setzt und das halte ich nicht für den Sinn der Sache.

      Hmm aber mehr Sport machen sollte ich generell, weil es mir eig gut tut.. aber zwischen Uni und Arbeit hab ich dafür irgendwie keine Zeit.. ich sollte eher gesünder essen *g*

      AntwortenLöschen
    2. Ich habe auch unter anderem diese Vorsätze ;)

      AntwortenLöschen
    3. Vorsätze mach ich schon seit Jahren keine mehr.
      Wenn mich etwas stört, versuche ich es mehr oder weniger sofort umzusetzen oder lasse es ganz bleiben.

      Ich wünsch dir aber viel Glück, Ausdauer, wie auch immer... bei deinen =)

      AntwortenLöschen
    4. Ja, das mit dem sofort umsetzen ist bei mir so eine Sache, MissXoxolat. Mein innerer Schweinehund hindert mich da immer etwas dran. Zu Anfang des Jahres habe ich irgendwie mehr Motivation ^^

      AntwortenLöschen

    Hallo ihr Lieben,

    ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

    Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

    Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.