[Review] Schönes sein

Was ist schönes sein?

Schönes sein ist reine Bio-Kosmetik ohne jegliche Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis, Konservierungsstoffe, Silikone und co.
Alle für die Kosmetik benutzten Rohstoffe sind naturbelassen und aus kontrolliertem Bio-Anbau.

Die liebe Frau Böing von schönes sein war so freundlich mir Proben von 3 Produkten aus dem vielfältigen Sortiment zuzusenden, sodass ich sie für euch mal unter die Lupe nehmen konnte.


Bekommen habe ich das Shampoo "Timea", den Haarbalsam "Cremata" und die Creme "Camilla".

Das Timea Shampoo

Hierbei handelt es sich um ein Shampoo-Konzentrat für jeden Haartyp, das Fülle und Glanz zaubern soll.
Laut Hersteller braucht man nur sehr wenig davon, am besten massiert man eine kleine Menge davon direkt in die Kopfhaut ein oder man mischt es im Verhältnis 1:10 mit Wasser und gibt es so auf den Ansatz.

Ich bin damit leider überhaupt nicht klargekommen, weil das Shampoo wenig bis gar nicht geschäumt hat. Ausprobiert habe ich beide Varianten, aber mit beiden ließ sich das Shampoo nicht ordentlich in den Haaren verteilen. Nach dem Fönen sahen meine Haare dann nicht viel besser aus als vor der Wäsche - sie waren teilweise noch extrem strähnig und es sah einfach aus, als hätte ich sie gar nicht gewaschen. Aber eins muss ich dem Shampoo lassen: trotz immernoch strähniger Haare hatte ich am Ansatz ein ziemliches Volumen. Aber das bringt mir leider nichts, wenn die Haare ansonsten nicht schön aussehen.

Schade, denn das Shampoo riecht wirklich sehr angenehm und ich finde auch die Idee des Shampookonzentrats echt nicht schlecht. Aber ich bin scheinbar einfach zu doof mir mit einem kaum schäumenden Shampoo die Haare zu waschen, obwohl ich es ja von meinen Alverdeshampoos gewöhnt bin, dass sie nicht so gut schäumen.


Der Cremata Haarbalsam

Der Haarbalsam soll die Haarstruktur verbessern - die Schuppenschicht wird geglättet, die Haarstruktur aufgebaut und die Haare lassen sich besser durchkämmen.
Zur Anwendung soll man eine erbsengroße Menge des Haarbalsams nach der Haarwäsche in die Längen und die Spitzen einkneten. Bei sehr strapaziertem Haar kann man den Haarbalsam auch zwischendurch immer mal wieder ins trockene Haar kneten.

Hiervon bin ich schon mehr angetan als vom Shampoo. Der Haarbalsam riecht lecker, wenn auch ziemlich krautig, aber ich habe damit keine Probleme.
Eine erbsengroße Menge reicht mir zwar nicht aus, aber ich brauche trotzdem nur eine kleinge Menge davon.
Ich konnte zwar keine Verbesserung der Kämmbarkeit feststellen, aber nach dem Fönen sind die Haare schön weich und glänzen.
Der Haarbalsam beschwert die Haare nicht, pflegt sie aber trotzdem angemessen. Und die Haare duften himmlisch :]

Auch im trockenen Haar angewendet bin ich von dem Haarbalsam begeistert. Oft werden die Haare ja strähnig, wenn man im trockenen Zustand eine Pflege reingibt, das ist bei Cremata nicht der Fall.
Dennoch merke ich, dass meine Haare sich direkt besser anfühlen, nicht mehr so trocken.

Cremata kann ich auf jeden Fall empfehlen, gerade wenn man sehr trockene Haare hat und ihnen auch zwischendurch einmal ein bisschen Pflege gönnen möchte.
Ich habe die Cremata Probe mittlerweile immer in der Handtasche und knete 1-2 mal am Tag eine kleine Menge davon in die Spitzen ein.


Camilla Wind & Wettercreme

Camilla ist eine kleine Allzweckwaffe - man kann sie für nahezu alles verwenden. Schönes sein schlägt eine Verwendung im Winter vor, um die Haut vor dem kalten Wind zu schützen. Auch als Babycreme kann man sie laut schönes sein ohne Weiteres benutzen.

Da meine Gesichtshaut sehr empfindlich auf fettige Cremes reagiert und Camilla doch relativ fettig ist, habe ich davon abgesehen sie mir ins Gesicht zu schmieren.
Ein Baby habe ich leider auch nicht griffbereit, um die Creme als Babycreme zu testen.
Deshalb habe ich mich dazu entschieden, sie als Lippenpflege zu benutzen und sie ab und an auch mal auf raue Stellen, wie z.B. die Ellbogen zu geben.

Ich bin sehr zufrieden mit der Creme. Meine Lippen sind superweich und ich muss nicht ständig nachcremen. Meine Ellbogen werden damit auch relativ weich und ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass sie für Wunde Stellen bei Babys prima funktioniert.


Mein Fazit

Die Produkte von schönes sein scheinen qualitativ wirklich sehr hochwertig zu sein. Alle mir zur Verfügung gestellten Produkte haben einen angenehmen Geruch und ich habe mit keinem davon Schwierigkeiten was die Verträglichkeit angeht.
Einzig das Shampoo konnte mich nicht überzeugen, aber das kann auch wirklich daran liegen, dass ich lieber Shampoo benutze, das zumindest ein bisschen schäumt und sich dadurch besser verteilen lässt.

Wer auf Rohstoffe aus Bio-Anbau und Naturkosmetik sehr viel Wert legt, dem kann ich schönes sein ans Herz legen.
Die Preise sind für die Qualität mMn angemessen und auch nicht höher als die Preise von Sante und Co.
Dafür unterstützt man mit dem Kauf der Produkte ein kleines, sehr symapthisches Unternehmen.


Die Produkte wurden mir von schönes sein kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.