[Review] Burt's Bees Coconut Foot Creme

Vor einiger Zeit entdeckte ich in der Tauschbörse meines Stammforums durch Zufall die Coconut Foot Creme von Burt's Bees. Eine Userin verschenkte sie zusammen mit ein paar anderen schönen Sachen gegen Portoerstattung. Da ich sowieso schon länger neugierig auf die Burt's Bees Produkte bin ergriff ich die Chance und sicherte mir dieses Schätzchen :]

Nachdem ich sie nun lange genug getestet habe, wird es Zeit sie euch vorzustellen.

Ein paar Fakten
  • Inhalt: 123 g
  • mit Vitamin E
  • enthält Kokosöl und Pfefferminze
  • Preis: ca. $ 9 (ich kann sie in deutschen Shops nicht finden, gehe aber davon aus, dass sie in Deutschland um einiges teurer ist)
  • Hergestellt in den USA

Inhaltsstoffe


Vegetable Glycerin, olive oil, oat flour, lecithin, sucrose stearate & sucrose distearate, magnesium stearate, coconut oil, oat oil, tocopherol (vitamin E), peppermint oil, rosemary leaf oil, fragrance

Wenn ich die Inhaltsstoffe meiner Tube mit denen auf der Burt's Bees Page vergleiche, gehe ich davon aus, dass ich eine ältere Charge habe und die Inhaltsstoffe seitdem geändert wurden. Es kann also sein, dass die neue Version sich in der Wirkung von meiner unterscheidet.


Farbe, Konsistenz, Geruch

Die Creme ist gelblich-braun, sieht ein wenig aus wie Honig, riecht allerdings nicht so ;] Der Geruch ist eine Mischung aus Kokos und Pfefferminze, wobei die Pfefferminze den Kokosgeruch ziemlich in den Hintergrund drängt.
Die Duftmischung ist sehr gewöhnungsbedürftig, ich mag sie mittlerweile aber sehr.
Die Konsistenz ist eher fest, dafür aber sehr fettig. Deshalb finde ich die Creme für den Sommer eher ungeeignet, da sie durch die Konsistenz sehr lange braucht um einzuziehen und man einfach Socken drüberziehen muss, wenn man nicht ewig regungslos rumsitzen möchte.
Das Verteilen der Creme gestaltet sich durch die Konsistenz anfangs auch etwas schwierig, man muss schon sehr viel cremen um die Creme letztendlich auch dort zu haben, wo sie hin soll.
Dennoch kann man die Creme sehr sparsam verwenden, sie ist sehr ergiebig.

Pflegewirkung

Bedingt durch die Konsistenz zieht die Creme zwar sehr langsam ein, aber wenn sie dann erstmal eingezogen ist, hat man streichelzarte Füße. Natürlich kann sie auch keine Wunder gegen verhornte Stellen vollbringen, aber wenn man sie konsequent anwendet, gehören auch diese bald der Vergangenheit an.

Die Hände werden mit der Creme übrigens auch streichelzart. Aufgrund der fettigen Konsistenz empfehle ich euch aber sie nur vor dem zu Bett gehen für die Handpflege zu nutzen, weil ihr sonst ewig nichts mehr anfassen könnt.


Mein Fazit

Ich liebe die Creme für den Herbst/Winter. Im Sommer werde ich sie eher nicht benutzen, da ist sie mir dann doch zu fettig und auch der Geruch ist nicht passend für den Sommer. Mag Leute geben, die das anders sehen, aber ich benutze im Sommer lieber zitronige Fußcremes ;]

Momentan bin ich schon verzweifelt am Überlegen wo ich eine neue Tube herbekomme, wenn ich meine aufgebraucht habe. Das wird zwar noch etwas dauern, weil die Creme sehr ergiebig ist, aber irgendwann ist sie dann doch mal leer.

Ich konnte die Creme bisher wie gesagt in keinem deutschen Shop finden. Selbst wenn sie dort zu finden wäre, wäre sie mir wohl schlicht zu teuer. Nachkaufen würde ich sie aber trotzdem gerne.

Die einzigen Minuspunkte, die ich hier zu vergeben habe sind die fettige Konsistenz (das würde sicher auch weniger fettig gehen *motz*) und die schlechten Bezugsquellen. Ansonsten kann ich die Creme aber wirklich empfehlen.

Und vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp, wo ich die Creme relativ günstig bekommen könnte, ich würde mich über Tipps jedenfalls sehr freuen :]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.