Und was ist nun so toll an Naturseifen?

Bevor ich komplett in die Produktvorstellung von Waldfussels Seifen einsteige, möchte ich euch gerne erst ein paar allgemeine Dinge über Naturseifen erzählen.

An dieser Stelle dürft ihr euch schonmal von dem Gedanken verabschieden, dass Seife gleich Seife ist. Das ist nämlich absoluter Unfug, es besteht nämlich sehr wohl ein Unterschied zwischen Naturseife und industriell hergestellter Seife.

Was ist der Unterschied zwischen Naturseife und Industrieseife?

"Normale" Seifen sind meistens einfach Fette und Öle, die mit Lauge gemischt werden. Der entstehenden Seifenmasse wird dann das Glycerin entzogen, um die Seife länger haltbar zu machen. Dadurch bleibt keine Überfettung übrig, ergo hat die Seife auch keinerlei pflegende Eigenschaften. Man mischt dann nachträglich zwar noch Öle, Glycerin und Duftstoffe bei, um die Seife individuell zu gestalten und ihr minmale pflegende Eigenschaften zu geben, aber die Pflegeanteile sind einfach verschwindend gering.

Bei den Naturseifen läuft das etwas anders ab. Auch hier werden Fette und Öle mit Lauge verseift, jedoch wird die Menge der Fette und Öle so bemessen, dass nach der Verseifung eine Überfettung bestehen bleibt. Auch das Glycerin bleibt erhalten, da es nicht herausgepresst wird. Durch die Überfettung und das enthaltene Glycerin sind die Seifen um einiges pflegender als Industrieseifen. Jedoch kann es durch den Glycerinanteil auch dazu kommen, dass die Naturseifen mit der Zeit etwas siffig werden und der Geruch sich verändert. Das ist aber halb so wild, man kann die Seifen trotzdem noch benutzen.


Meine Erfahrungen mit Seife

Früher habe ich immer Industrieseife benutzt, eben das was meine Mutter vom Einkaufen mitgebracht hat. Und ich mochte das Zeug überhaupt nicht. Meine Haut hat sich nach dem Waschen stumpf und trocken angefühlt, einfach total unnatürlich. Das hat irgendwann dazu geführt, dass ich mich geweigert habe mich zu waschen (bevor jetzt ein riesen Aufschrei kommt: ich war damals knapp 10 Jahre alt und habe täglich nach dem Schwimmtraining die Dusche aufgesucht ;) ). Als ich dann älter wurde habe ich einfach nur noch geduscht, statt mich morgens zu waschen. War für meine Haut auch nicht das Beste, aber ich mochte das immernoch mehr als dieses Seifengefühl..

Vor mittlerweile 4 Jahren habe ich mich dann aus Langeweile in einem Beautyforum registriert. Dort wurde immer wieder von Naturseifen gesprochen und ich wurde neugierig, überzeugen konnten mich die Beiträge allerdings nicht und ich habe mir vorerst keine Naturseife zugelegt.
Dann hat sich vor 2 Jahren allerdings eine liebe Wichtelmama erbarmt und mir eine supertolle Naturseife und Probeabschnitte ihrer Naturseifen mit in mein Wichtelpäckchen gelegt. Seitdem bin ich mit dem Seifenvirus infiziert.

Naturseifen halten wirklich, was sie versprechen - sie pflegen die Haut streichelzart und je nach Grad der Überfettung muss ich mich noch nichtmal eincremen. Ein weiteres Plus: die Seifen duften wirklich nach dem, was draufsteht. Nicht so wie die Industrieseifen, bei denen der typische Seifengeruch einfach direkt durchkommt. Naturseifen duften und duften und duften. Bei mir kam da bisher NIE dieser Seifengeruch durch. Das finde ich wahnsinnig toll, denn ich mag den typischen Seifengeruch nicht.

Das Ende der Geschichte: ich - als absoluter Morgenmuffel - freue mich jeden Morgen darauf meine Seifen zu benutzen und dusche mittlerweile sogar damit (ja, man kann damit tatsächlich duschen). Ab und an verirrt sich auch mal ein Duschgel in die Dusche, aber die meiste Zeit benutze ich Seifen. Ich bin wirklich voll und ganz davon begeistert und wünschte irgendjemand hätte schon der 10jährigen Bianka Naturseifen geschenkt, das hätte meinen Eltern einiges an Zickerei erspart ;)

1 Kommentar:

  1. ja das stimme ich zu, ich selbst mache ich seifen selbst und bin genau so begeister wie du. Um mich sind viele was benutzen nur meine Seifen und sind fast süchtig danach....

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über jeden Kommentar, der etwas mit dem Post zu tun hat.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die nur aus Eigenwerbung bestehen nicht freischalten werde.

Und so sehr ich die Sicherheitsabfrage selbst hasse, muss ich sie nun erstmal wieder aktivieren. Die Spam-Kommentare nehmen derzeit einfach überhand. Sorry.