Mit Proben toben # 10

Heute mal wieder mit treaclemoon - keine Sorge, ihr habt es bald geschafft. Ich habe jetzt erstmal nur noch 2 Probegrößen von treaclemoon auf Lager ;D Heute möchte ich ein paar Worte zur Duschcreme "That Vanilla Moment" loswerden.


Wie war das Toben?

Bezüglich der Pflege brauche ich ja eigentlich gar nichts mehr sagen, da wir alle wissen wie gering die bei den Duschen von treaclemoon ist. Allerdings fand ich die Pflegewirkung bei dieser Duschcreme ganz besonders schlecht, wenn nicht sogar unterirdisch. Meine Haut hat sich richtig geschuppt nach dem Duschen, das kenne ich so gar nicht und ich benutze momentan hauptsächlich die "Warm Cinnamon Nights" von treaclemoon. Es kann also auch nicht mit dem Wetter zusammenhängen, dass das Vanillezeug meine Haut so extrem austrocknet.

Ich hätte ja aber selbst das noch verziehen, wenn die Duschcreme wenigstens lecker nach Vanille geduftet hätte. Leider hat sie total künstlich nach nicht gerade leckerem Vanillepudding gerochen. Da war noch irgendeine seltsame, für mich undefinierbare, irgendwie muffige Duftrichtung mit im Hintergrund. Hat mir leider überhaupt nicht gefallen und ich bin wirklich richtig, richtig froh, dass ich nur eine Probegröße und keine Fullsize davon hatte.

Folgt nach dem Proben die Premiere?

Sicherlich nicht. Seltsamer Geruch + total ausgetrocknete Haut - das verleitet nicht gerade dazu, eine Fullsize zu kaufen. Aber ich glaube, das Duschgel ist eh schon wieder nicht mehr im Sortiment :D

Wenn die Winterwonne wärmt | brandnooz Genuss-Box Februar 2017

[kostenfrei zur Verfügung gestellt von brandnooz]

Kaum hatte ich euch die Genussbox vom Januar gezeigt, kam auch schon die für den Februar bei mir an - das geht ja wirklich fix hier. Nungut, ich lasse mir auch immer etwas Zeit mit dem Post *hust*

Die Februarbox ist die erste Box seit langem, die mich mal wieder so richtig begeistert. Ich kann ausnahmslos mit allem etwas anfangen und habe mich beim Auspacken wirklich riesig gefreut :)

[Review] Oma Gertrude Reichhaltiges Duschgel

Bei meiner letzten Wolkenseifen-Bestellung habe ich mal ein bisschen über den Tellerrand hinaus gestöbert und mir auch die - mittlerweile zahlreichen - Nicht-Wolkenseifenprodukte näher angeschaut. Dabei bin ich über eine Naturkosmetik-Marke gestolpert, die ich bis dato noch nicht kannte - Oma Gertrude. Ich fand schon alleine den Markennamen so sympathisch, dass ich einfach mal eins der Duschgele mitbestellt habe. Dabei habe ich mich für das reichhaltige Duschgel entschieden, weil das nach Pfirsich und Vanille duftet.

  • Inhalt: 500 ml
  • Preis: ~5,95 €
  • BDIH-Zertifizierung
Inhaltsstoffe

Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Lauryl Glucoside, Vanilla Planifolia Fruit Extract*, Prunus Persica Fruit Extract*, Sodium Chloride, Tocopherol, Citric Acid, Glycerin, Benzyl Alcohol, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Parfum
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Konsistenz & Duft

Das Duschgel hat die typische Naturkosmetik-Konsistenz - etwas geleeartig und nicht ganz so gelig, wie man das von "normalen" Duschgels kennt. Trotzdem lässt es sich weitaus besser verteilen, als ich das von Alverde und Co. gewohnt bin. Es schäumt sogar ein wenig, was mich wirklich erstaunt hat.

Dufttechnisch kann ich auf jeden Fall sowohl Pfirsich als auch Vanille erkennen, wobei die Vanille deutlich überwiegt. Insgesamt ist der Duft aber sehr dezent und angenehm. Für mich ein Duft, den ich sowohl im Sommer als auch im Winter gerne rieche.

Pflegewirkung

Wie der Name schon sagt, soll das Duschgel reichhaltig sein und die Haut samtweich pflegen. Nunja, so ganz kann ich das mit der samtweichen Haut nicht unterschreiben, aber das Duschgel trocknet meine Haut zumindest nicht aus. Selbst als es in den letzten Wochen etwas kälter war, musste ich nach dem Duschen nicht zwingend cremen - bei anderen Duschgels, die ich im Wechsel benutzt habe nicht vorstellbar. 

Mein Fazit

Ich mag das Duschgel sehr gerne, würde mir aber tatsächlich kleinere Flaschen wünschen. So eine große Flasche überfordert mich immer etwas, weil ich hin und wieder ganz gerne etwas Abwechslung habe. Gelungen finde ich aber durchaus den Pumpspender, den finde ich für so große Duschgel-Flaschen echt praktisch. Auch das Design gefällt mir gut und über den Duft müssen wir eigentlich gar nicht mehr sprechen.

Definitiv ein Duschgel, das sicher mal wieder nachgekauft wird. Wahrscheinlich teste ich aber erstmal noch die anderen Duschgels der Marke ;)

Frisch auf ins neue Jahr! | brandnooz Genussbox Januar 2017

[kostenfrei von brandnooz zur Verfügung gestellt]

Die Genussbox für den Januar kam dieses Mal etwas später und erreichte mich somit "erst" vor knapp 2 Wochen. Obwohl die Box nun schon einige Zeit bei mir ist, bin ich noch gar nicht dazu gekommen, die Sachen zu probieren...

Mit Proben toben #9

Nachdem ich neulich auf der Suche nach Adventskaleder-Inhalt für den Freund über ein Set mit den treaclemoon Duschgel-Minis gestolpert bin und das unbedingt kaufen musste - für mich, nicht für den Freund - habe ich jetzt endlich mal eins der enthaltenen Duschgels mit in die Dusche genommen. 


Wie war das Toben?

Große Erwartungen hatte ich an dieses Duschgel tatsächlich nicht. Dass die treaclemoon Duschgels nicht das nonplusultra in Sachen Pflege sind und auch nicht nennenswert schäumen, weiß ich ja schon. Den Duft konnte ich mir - auch nachdem ich schon an dem Fläschchen geschnuppert hatte - nicht so recht vorstellen.

Umso positiver überraschte mich der Duft heute Morgen in der Dusche. Ja, er ist süß und klebrig. Marshmallows halt. Damit meine ich tatsächlich Marshmallows. Das Duschgel riecht nicht nur ungefähr wie Marshmallows, sondern genauso! Genial. 

Folgt nach dem Toben die Premiere?

Auch wenn ich den Duft wirklich genial finde, werde ich das Duschgel wohl nicht in der Fullsize kaufen. Jeden Tag möchte ich damit sicherlich nicht duschen und wenn ich es nur ab und an benutze, dauert es ewig bis die riesige 500ml Flasche geleert ist. Wenn ich aber die Probegröße nochmal irgendwo in die Finger bekomme, darf sicher noch eine mit ;)

Vorweihnachtswonne | brandnooz Genussbox Dezember 2016

 [kostenfrei von brandnooz zur Verfügung gestellt]

Bereits Mitte der letzten Woche hat mich die letzte Genussbox für dieses Jahr erreicht - eine Box, die mir das Warten auf den Weihnachtsmann (ich warte doch aber auf das Christkind!) versüßen soll. 
Es sind mal wieder einige sehr leckere Sachen in der Box gewesen. Zumindest sehen sie lecker aus, denn probieren konnte ich noch nicht alle.